Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Auf dem Heimweg

| Keine Kommentare

Nach dem wir von der Kirchgemeinde in Splügen im Anschluss an den Gottesdienst überraschenderweise einen grosszügigen Apéro offeriert bekamen, starteten wir in unseren zweiten Reisetag.

Die Fahrt fĂĽhrte uns nur ein paar wenige Kilometer dem Hinterrhein entlang das Tal hinunter bis nach Sufers. Dort besichtigten wir unter kundiger FĂĽhrung das Festungsmuseum Crestawald. Wir erhielten einen guten ĂĽberblick ĂĽber Aufbau und Auftrag der ehemaligen Festung. Zum Schluss genehmigten wir uns eine kleine Zwischenverpflegung im Festungsbeizli, bevor wir die Fahrt in Richtung Unterland fortsetzten.

Den Kaffeehalt in Quinten am Walensee umrahmen wir mit einer Schifffahrt, bevor wir in Weesen dann wieder in den Bus umsteigen. Den Tag beschliessen wir mit einem ausgezeichneten Nachtessen, hart an der Grenze zum Kanton Aargau.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.