Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

RAAM 2005

| Keine Kommentare

imageSeit dem 19. Juni sind sie wieder unterwegs. Nonstop quer durch Amerika. Diesmal geht es von San Diego an der WestkĂĽste ĂĽber die Rocky Montains bis nach Atlantic City an der OstkĂĽste. 5’000 Kilometer und ĂĽber 30’000 Höhenmeter.Dass da nur die ganz härtesten Radrennfahrer ĂĽberhaupt zu starten wagen versteht sich fast von selbst. Dass allerdings die Unterschiede selbst in dieser Elite so gross ist, erstaunt mich. Hat doch der aktuell schnellste Fahrer Jure Robic nach gut zwei Dritteln der Strecke, also 2000 Meilen, schon ĂĽber 100 Meilen Vorsprung und beste Aussichten auf den diesjährigen Sieg.

 

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.